Das Dunkelbunt Trauerseminar

Aus der Trauer wieder einen Weg nach vorn zu entwickeln, kann manchmal sehr schwer fallen. Im inneren Erleben spielt die Trauer oft die wichtigste Rolle, von außen dagegen werden wir aufgefordert, „wieder nach vorne zu schauen“ und zu funktionieren, am besten wie vorher auch.
In diesem Wochenend-Kurs wollen wir ganz bewusst den Prozess der Abschiednahme durchleben in allen hierfür wichtigen Phasen. Ziel ist es, Gefühle zuzulassen und zu erleben, was uns hindert oder blockiert. „Das Dunkelbunt Trauerseminar“ weiterlesen

Workshop: „Bis hierhin soweit okay? – der Blick zurück“

Ein (vorläufiges) Resümee des eigenen Lebenswegs zu ziehen, kann eine spannende Aufgabe sein und ganz neue Einsichten liefern für das Leben Hier und Jetzt. Denn es zwingt uns, uns auf die wesentlichen Stationen, auf die wichtigsten Entscheidungen zu konzentrieren und diese herauszuarbeiten. „Workshop: „Bis hierhin soweit okay? – der Blick zurück““ weiterlesen

Hallig-Gespräche: „…nimmt schon der Wurm sein Teil. Was ist der Tod?“

Vier Tage auf der Hallig Langeness. Nur wir und das Meer, die Wiese, ein paar Schafe… und der Tod. Er begleitet uns als schriller Kumpan, als aufmüpfiger Fragensteller, als handfester Gegner und als großer Weiser. Unsere Themen sind die Endlichkeit, das Warten und die Hoffnung – was ist der Tod?

„Hallig-Gespräche: „…nimmt schon der Wurm sein Teil. Was ist der Tod?““ weiterlesen

Der Verein

Den Verein „Forum Dunkelbunt. Lasst uns reden über das Sterben, den Tod, die Trauer“ e.V. gründeten im März 2018 in Dortmund sieben Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen diesem Themenkomplex verpflichtet fühlen. Zweck des Vereins ist die Förderung eines vielseitigen, lebendigen und persönlichen Umgangs mit dem Sterben, dem Tod und der Trauer. Hier möchten wir etwas bewegen!

„Der Verein“ weiterlesen