Hallig-Gespräche: „…nimmt schon der Wurm sein Teil. Was ist der Tod?“

Vier Tage auf der Hallig Langeness. Nur wir und das Meer, die Wiese, ein paar Schafe… und der Tod. Er begleitet uns als schriller Kumpan, als aufmüpfiger Fragensteller, als handfester Gegner und als großer Weiser. Unsere Themen sind die Endlichkeit, das Warten und die Hoffnung – was ist der Tod?

Das Forum Dunkelbunt bietet Workshops an für einen Blick zurück und einen Blick nach vorne. Mit diesen vier Intensiv-Tagen begeben wir uns auf eine philosophische Reise zu der Frage, was der Tod mit unserem Leben zu tun hat.

Wir lassen die Antworten, die große Philosophen bereits hierzu gegeben haben, auf uns wirken und wollen gleichzeitig auch eigene Fragen stellen.

Kleine Vorträge und originelle Anregungen machen Mut, das Thema auch von anderer Seite zu sehen.

Wir bitten darum, dass alle Teilnehmenden jeweils ein Gedicht mitbringen, das ihnen persönlich etwas bedeutet – dies kann natürlich auch ein kleiner Text sein oder ein Statement.

Außerdem stellen wir bereits einige Wochen vor Abreise ein Handout zur Verfügung.

Referenten: Thorsten Haase und Beate Schwedler
Ort: Wir sind zu Gast auf Hallig Langeness im Gasthof Hilligenley der Famiie Karau.
Termin: Donnerstag, 28. März bis Sonntag, 31. März 2019
Kosten: 690 €
Inclusive: Doppelzimmer (Du/WC), (EZ auf Wunsch/Zuschlag 60 €), Halbpension und Seminarpauschale; 20 Stunden Gruppenprogramm und philosophische Gespräche; Wattwanderung.
Anreise: Eigener Pkw oder Bahn, wir helfen auf Wunsch beim Organisieren von Fahrgemeinschaften.
Hinweis: Buchung halber Doppelzimmer ist möglich. Sie teilen sich dann das Doppelzimmer mit einem gleichgeschlechtlichen anderen Teilnehmer.

Zur Anmeldung bitte ganz nach unten scrollen.

Zur Einstimmung – das Projekt „30 Gedanken zum Tod“

ein Gemeinschaftsprojekt der Uni Witten-Herdecke und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Ja, ich möchte an den Hallig-Gesprächen des Forum Dunkelbunt vom 28. bis 31. März 2019 verbindlich teilnehmen: